Der Wein von Mazedonien – Tour der Weinkunde

Mazedoniens gebirgige Geographie, einzigartiges Klima und der reiche Nährboden machen ideale Bedingungen für den Weinbau. Während der ganzen Geschichte ist Wein ein wichtiger Bestandteil des mazedonischen Alltags und der Kultur. Die lokale Vielfalt der Weinarten wie Vranec, Stanushina, and Temjanika stellen einige sehr gute lokale Weine her, die vibrierende, fruchtige mit einladenden Aromen und Gerüche sind. Mazedonien produziert auch einige hervorragende und preisgekrönte Weine aus internationalen Sorten wie Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon. Hersteller wie Bovin, Tikvesh und Popova Kula haben sich schnell weltweit einen guten Ruf für die Herstellung von Weinen der besten Qualität.

Lande: Macedonia
Dauer: 5 Nächte / 6 Tage

Von € 455
Buchen
Tag 1. Skopje Flughafen – Popova Kula – Demir Kapija 95 km (1.5 Stunden Fahrzeit)

Treffen und Begrüßung zum Flughafen und transfer zum berühmten Popova Kula Weinkellerei, die westlich der Stadt Demir Kapija an den Hängen von Veliko Brdo, (The Grand Hill). Die Weinkellerei Popova Kula ist zweifellos eine der Erfolgsgeschichten der mazedonischen Weinbau und hier ist es manchmal möglich, Weinsorte aus dem Gärbehälter zu schmecken wie; Stanushina eine lokale Rebsorte, gefunden nur in der Tikves Region sowie Temjanika, Zilavka und Vranac, die im Gebieten der ehemaligen Jugoslawien angebaut wurden. Auch internationale Sorten wie Chardonnay und Sauvignon Blanc werden ebenfalls produziert. Tikves Weinregion ist die größte und die wichtigste Weinregion Mazedoniens, die sich über 13.000 Hektar auf der gleichen Breite wie Rioja und Ribera del Duero erstreckt. Da das mittelmeerische Klima aus dem Süden mit dem kontinentalen Klima aus dem Norden kollidiert, schafft es ein Gebiet, das für den Weinbau und die Weinproduktion auf der gesamten Balkanhalbinsel am bemerkenswertesten ist. Wir genießen traditionelles Abendessen und Wein im Popova Kula Restaurant und übernachten wir hier für 2 Nächte.

 

Tag 2: Demir Kapija – Stobi – Tikves - Demir Kapija 90 km (2 Stunden Fahrzeit insgesamt)

Nach dem Frühstück besichtigen wir das sehr interessante Weinmuseum., das die Artefakte und die Geschichte der Weinherstellung in Mazedonien darstellt. Danach fahren wir in die archäologische Stätte Stobi, die als wichtigste Ausgrabungsstätte in Mazedonien gilt. Diese Kreuzung der antiken Zivilisationen hat hinter sich ein reiches Erbe von antiken Theatern, Palast Ruinen, hellbunte Mosaiken und religiöse Relikte damit die Besucher heutzutage genießen. Stobi wurde aufgrund seiner Lage an der Kreuzung wichtiger Handelswege zu einer reichen und prosperierenden Stadt. In der modernen Zeit vor der Tatsache, dass es in einer solchen günstigen Lage und innerhalb der Weinregion Tikves liegt, ist es normal, dass sich in Gradsko nur wenige Kilometer von der antiken Stätte ein gleichnamiger Weinkellerei eingerichtet wurde. Ein idealer Weingartenlage, wo die beiden Flüsse Erigon (Crna) und Axios (Vardar) ihren Weg kreuzen. Nach dem Mittagessen von der ausgezeichneten Weine von diesem Weingut begleitetet, besuchen wir eine andere bekannte mazedonische Weinkellerei namens Bovin, die im Jahre 1998 gegründet wurde Bovin stellt einige der hochwertigsten Weine des Landes her und seine Exporte sind in den letzten Jahren um das Zehnfache zugenommen. Wir kehren nach Demir Kapija zur Übernachtung zurück .

Tag 3: Ohrid – Kavadarci – Ohrid 220 km (3.5 Stunden Fahrzeit insgesamt)

Nach dem Frühstück Abfahrt zu Tikves Weinkellerie, dessen Geschichte vor 130 Jahren beginnt, zurück im Jahr 1885. Es wird behauptet, die älteste und größte Weinkellerei in Süd-Osteuropa zu sein. Dort werden wir eine ausgedehnte Tour und Wein von mehreren Sorten schmecken. Nach diesem Besuch fahren wir weiter nach Ohrid, eine Welkulturerbe und der meist attraktivste Stadt in Mazedonien. Hier besichtigen wir: die Kirche St. Sofia, gegründet zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert, die der Sitz des Erzbischofs war. "St. Clement ", eine klassische orthodoxe byzantinische Kirche, die die Altstadt beherrscht, legt die Verbindung zwischen der byzantinischen und der italienischen Renaissancekunst. St. John in Kaneo, steht allein auf einer kleinen Halbinsel, die in dem See am westlichen Ende der Altstadt herausragt und bietet einen spektakulären Panoramablick des Sees und die umliegenden Berge, Ikonen Galerie und den alten Basar. Übernachtung in Ohrid.

 

Tag 4. Ohrid – Struga – Vevcani - Ohrid - 170 km ( ca. = 4 Stunden Fahrzeit insgesamt)

Nach dem Frühstück besuchen wir Struga, berühmt für seine Wasserwand, wo der Fluss Schwarze Drini auf dem Weg zur Adria aus dem Ohridsee fließt. Die Stadt hat viele hölzerne umrahmte Häuser, die für die mazedonische Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts charakteristisch sind. Weiter zur "Republik Vevcani" - ein Dorf mit einem Sinn für Humor, da es sich nach dem Volksentschied der 2500 Einwohner während des Zerfalls des ehemaligen Jugoslawiens zu einer Republik erklärte. Es hat ein eigenes Wappen und auch die roten Vevcani Pässe. Seine Architektur ist am attraktivsten mit vielen alten Häusern und Gebäuden aller Stilrichtungen und Formen. Die berühmten Sprünge von Velcani haben einen Wasserdurchfluss von 400-4000Lt / sec, was die vielen Wassermühlen in diesem Bereich erklärt. Genießen Sie den Weingeschmack und das Mittagessen in einem lokalen Restaurant in Vevcani und achten Sie darauf, die lokalen Traubenbranntwein zu probieren. Nach den Besuchen weiter nach Ohrid zu übernachten.

 

Tag 5: Ohrid – Skopje 175 km (Stunden Fahrzeit insgesamt)

Am Morgen fahren wir nach Skopje, die Hauptstadt von Mazedonien, die am Ufer des Vardar Flusses liegt. In Skopje besuchen wir den alten türkischen Basar und Mahmut Pascha Hammam, das Schloss von Skopje, das Gedächtnis der Mutter Teresa, den Mazedonien Platz und die Steinbrücke. Danach fahren wir zur Weinkellerei von Skovin, die im Jahre 1979 gegründet wurde, als ein hingebungsvoller Getreue der jahrhundertealten Weinherstellung aus dem Weinbaugebiet Skopje in der römischen antiken Zeiten. Skovins Weinberge decken milde Fläche der Hügel aus Skopje. Einige von ihnen entspringen zweifellos aus der Antike, während andere in jüngerer Zeit gepflanzt wurden. Skovin Weinberge sind für die Bereitstellung von einzigartigen Weinaromen, als Spiegelung der langen trockenen, knackigen und sonnigen Sommer bekannt. Wir machen eine Tour durch den barocken Weinkeller und erfahren Sie mehr über den Prozess der Herstellung dieser Weine unter der Unterstützung von professionellen Sommeliers. Hier werden wir während unserem Abendessen einer der besten mazedonischen traditionellen alkoholischen Getränke schmecken, genannt Rakija (Schnaps). Übernachtung in Skopje.

Tag 6: Skopje – Flughafen

Nach dem Frühstück, frei zu erkunden bis zum Zeitpunkt des Transfers zum Flughafen.

Preise

455 Euro per Person im Doppel- oder Zweibettzimmer für mindestens 6 Teilnehmer
565 Euro per Person im Doppel- oder Zweibettzimmer für mindestens 4 Teilnehmer
750 Euro per Person im Doppel- oder Zweibettzimmer für mindestens 2 Teilnehmer
Einzelbelegung = 60 Euro. ( Einzelbelegung ist meistens im Doppel- oder Zweibettzimmer)

Eingeschlossen:
  • Transfers vom und zum Flughafen während der ganzen Reise mit a/c Fahrzeug
  • Deutschsprechende Reiseleitung, die gleichzeitig der Fahrer ist
  • Getrennte Reiseleitung und Fahrer für mindestens 6 Teilnehmer
  • Unterkunft für 5 Nächte in ausgewählten 3*
  • Weinprobe und Besuche in 6 verschiedenen Weinkellerei
  • Alle Steuern
Ausgeschlossen:
  • Flugtickets
  • Mittagessen und Abendessen
  • zusätzliches Eintrittsgeld (10 -15€ PP)
  • Trinkgelder für Fahrer / Reiseleitung
  • Alles was nicht im Abschnitt „Eingeschlossen“ erwähnt wird
Empfohlene Tourdaten:
  • März, April, Mai, Juni, September, Oktober, November

Hinweis: Die oben genannten Daten sind zur Orientierung, Menschen zu helfen um die gleichen Termine zu buchen und zahlen den günstigeren Preis. Allerdings werden wir diese Tour an anderen Termine nach Kundenanfragen laufen.

Lesen Sie die Bewertungen oder schreiben Sie Ihre Bewertung

Tour Itinerary in Google Map


View Wines of Macedonia – oenological Tour in a larger map

Der Wein von Mazedonien – Tour der Weinkunde